Körperzentrierte 
Psychologische Beratung

ÜBER DEN KÖRPER ZU DEN GEFÜHLEN

WAS IST PSYCHOLOGISCHE BERATUNG?

Jedes Mittel, das hilft, die Person auf den Pfad der Selbstverwirklichung und der Entwicklung entlang den von ihrer inneren Natur vorgeschriebenen Leitlinien zurückzubringen.

KONZEPT 

Ich arbeite in einer personenzentrierten Haltung in einem wohlwollenden und auf Verständnis aufbauendem Setting. Es steht nicht das Problem im Zentrum, sondern dessen (Auf)Lösung.

Ich arbeite bedürfnis- und ressourcenorientiert. Es ist mir wichtig, dass der Klient selbst aktiv an Lösungen arbeitet; dadurch  werden Energien für die angestrebte Veränderung freigesetzt und seine Person (Selbstfindung) wird gestärkt.

Das Erstgespräch dient dem unverbindlichen gegenseitigen Kennenlernen. Der ordentliche Beratungsprozess beginnt mit einer umfassenden Anamnese. In der Folgeberatung wird Ihr Anliegen mit einer Analyse des Ist-Zustands auf den Grund gegangen und die Zielbestimmung (Soll-Zustand) erarbeitet. Im weiteren Verlauf können auftauchende Hindernisse aufgedeckt, mögliche Zwischenziele definiert und nötige Ressourcen ermittelt werden. So entstehen kontinuierlich Lösungsperspektiven zur Erreichung des definierten Ziels. Der Beratungsprozess ist abgeschlossen wenn das Ziel des Klienten erreicht ist, und er sich in seiner Befindlichkeit stabil fühlt.

METHODE

Die Methode der körperzentrierten Psychologischen Beratung basiert auf den Zusammenhängen von körperlichen und psychischen Prozessen, welche heute durch wissenschaftliche Erkenntnisse der Neurobiologie belegt sind. 

So wird im praktischen Vorgehen das Gespräch mit Körperarbeit zu einer ganzheitlichen Form verbunden, welche es ermöglicht, die durch unser Denken künstlich getrennten Dimensionen menschlichen Seins (Körper, Gefühle, Denken, Seele) wieder als Ganzheit zu erleben.


Was ist Körperzentrierte Psychologische Beratung genau?

Ganzheitlichkeit

Beratungsangebote sind heute noch oft einseitig: Entweder wird vorwiegend der Körper oder die Seele behandelt. Die Körperzentrierte Psychologische Beratung verbinden beides miteinander. Wenn sich beispielsweise eine Klientin zu wenig sicher fühlt, wird mit ihr nicht nur gesprochen, sondern man lässt sie auch mittels geeigneten körperlichen Übungen die Stärke und Kraft erleben. Dabei gehen das Gespräch und das körperzentrierte Arbeiten prozesshaft ineinander über.

Ganzheitlichkeit heisst nicht nur den Körper und die Seele bzw. Psyche in den beraterischen Prozess einzubeziehen, sondern auch andere wichtige Lebensdimensionen wie beispielsweise Beziehungen und die Arbeitswelt (soziale Dimension), ferner die Arbeit am Lebenssinn, der für jedes Individuum wieder anders ist (spirituelle Dimension).


Gesundheitsverständnis

Oft resultieren seelisches Unbehagen, Lebensstress, traurige Verstimmungen und schliesslich körperliche und seelische Krankheiten aus Blockierungen der Weiterentwicklung. Blockierungen, die einerseits zu einseitiger Lebensführung verleiten, andererseits auch die Folge einseitiger Lebensweise darstellen. Das ganzheitliche Denken im Beobachten, Fühlen und Handeln befähigt, die Klienten aus ihrer Fixiertheit zu befreien und ihnen eine ganzheitlichere Entfaltung zu ermöglichen


Methode der Körperzentrierten Psychologischen Beratung

Da Psychotherapie wie auch die psychologische Beratung durch Kontakt geschieht, ist die Grundhaltung des/der Körperzentrierten Psychologischen Beraters/Beraterin entscheidend.

Meine Grundhaltung basiert auf dem Versuch, sich auf gleicher Ebene zu fühlen, auf Empathie, emotionaler Wärme und Echtheit. Körperzentrierte Psychologische Beratung  ist nach innen und nach aussen zu verstehen, d. h. es wird einerseits die Beziehung des Menschen zu sich selbst, zu seinem Innern, zu seinen inneren Kräften und Fähigkeiten gestärkt, andererseits wird er darin unterstützt, seinen inneren Reichtum auch auszudrücken und in der Welt zum Tragen zu bringen.


Dieser Prozess geschieht durch Gespräch, Körperarbeit sowie vielfältige, auch ins Musische und Kreative gehende Techniken.

Bei den körpertherapeutischen Interventionen werden einerseits Ausdrucksübungen einbezogen (Seelisches wird körperlich ausgedrückt), sowie körperliche Erfahrungsübungen angewandt, die auf die Gefühlswelt einwirken.

Weiterführende Quellinfos: www.ikp-therapien.com/forschung.html

 
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now