Meditative Kurzchoreographie
& bewegendes Mantra

Rituelle Körperbewegung innerhalb einer sanften und einfachen Tanzchoreo.

Diese kraftvolle meditative Bewegung aktiviert und setzt die Energie nicht nur im Herzchakra, sondern auch im Hals- und Kopfchakra frei.  Diese Bewegung aktiviert einen sanften Prozess, in dem du deinen Platz zwischen dem Unterbewusstsein und dem Überbewusstsein findest, der als Selbstbewusstsein bezeichnet wird.

Die Bewegung im Osten steht für Dankbarkeit, Norden für Demut, Westen für Anmut und Süden für Ehrfurcht. Du kannst auch eigene Wörter erfinden, die für dich von Bedeutung sind.

Jedes Mal, wenn du dich einer neuen Himmelsrichtung zuwendest, versuche, die Essenz des entsprechenden Wortes, deiner Worte zu verkörpern.
Fülle dein Herz und deinen Geist mit der Ganzheit ihrer Bedeutung: bsp. zuerst Dankbarkeit, Demut, Anmut und schließlich Ehrfurcht. Wenn du zum Beispiel dankbar bist, fühle Dankbarkeit indem du deine Augen schliesst, Gedanken und Bilder von allen und allem entstehen lässt, wofür du in deinem Leben dankbar bist. Lade die Gefühle, die mit jedem Wort verbunden sind, ein, über dich, um dich und durch dich zu fließen.

Herbst-Legs
Image by Jeremy Thomas

Reinigendes Mantra zum gemeinsamen Chanten

MANTRA

Om bhur bhuvaha svaha

Tat savitur varenyam

Bhargo devasya dhimahi

Dhiyo yonah prachodayat

Dieses Mantra ist uralt. Auch machtvoll. Es ist ein Mantra der Kreation.

Wenn du mal 5 bis 10 Minuten Zeit hast, me-time - für dich selbst, dann such dir eine gemütliche Unterlage. Entspanne Dich. Lass dieses Mantra zuerst einmal passiv, ohne mitzusingen auf dich wirken.

Denk dabei an deine Vision. An deinen Traum. Stell dir vor, wie dein Wunsch sich bereits verwirklicht hat.  Ein Wunsch den du in deinem Herzen hast, NICHT im Gehirn, gäu.

Sehe all die Details um dich vor deinem inneren Auge, während du in deinem Wunsch schwelgst.

Lass dir dafür Zeit. Und falls dich anschliessend die Lust überkommt - aus dem Herzen heraus das Mantra mitzuchanten - dann looooos - u n b e d i n g t. Kraftvoll, laut oder leise - hauptsache so, wie es dich in diesem Moment überkommt.

In unserem wunderbaren Kreis wirst du noch einmal die Möglichkeit erhalten, dank der machtvollen kollektiven Dynamik der Frauen auf deinen Wunsch zu fokussieren, damit er in Bewegung kommt.